ÜBER UNS

Aktuelles

Presse-Informationen

30.5.2017, Mehr Geschwindigkeitskontrollen in der Oberpfalz

Der Zweckverband in der Presse 2017

Knöllchen kommen vom Zweckverband
Die Überwachung zeigt auch Wirkung
Elf weitere Kommunen im Zweckverband
mehr Kommunen wollen selber blitzen
St.-Vitalis-Straße ist der Spitzenreiter
Blitzer als „besonderer Kick“
Es blitzt wieder öfter…
Bremsen oder blechen
Die Stadt hat die Raser im Visier
Raser und Falschparker im Visier
Schwandorf will Temposünder ausbremsen
Markt Postbauer-Heng will gegen Raser vorgehen
Wird den Rasern der Saft abgedreht?
Der Zweckverband kommunale Verkehrssicherheit stellt sich vor,
um Raser auszubremsen
Zweckverband in Sachen Verkehr bewährt
Auch in Dieterskirchen wird geblitzt
Temposünder im Visier
Wenn der kleine Kasten blitzt
Mit 148 km/h durch die Stadt
Oberpfälzer Blitzer
Neue Wege im Kampf gegen Raser
Den Rasern wird der Kampf angesagt
Kontrolle kommt bei Regenstaufern an

Stellenangebote

Wir haben derzeit leider keine Stelle zu besetzen.

Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz. Ihr Weg zu uns führt über eine Online-Bewerbung im PDF-Format. Damit wir Ihre Bewerbung berücksichtigen können, benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

  • Persönliches Anschreiben, das Ihr Interesse für die ausgeschriebene Stelle formuliert
  • Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf
  • Letztes Schulentlassungszeugnis oder Zwischenzeugnis (bei Bewerbung um einen Ausbildungsplatz)
  • Nachweis über abgeschlossenes Studium, falls dies für die ausgeschriebene Position erforderlich ist
  • Nachweis über den Abschluss einer Berufsausbildung
  • Arbeitszeugnisse und Beurteilungen
  • Sonstige fachbezogene Zertifikate und Zusatzausbildungen

Bei Vorliegen einer Schwerbehinderung ist die Kopie des Schwerbehindertenausweises oder bei einem Grad der Behinderung von weniger als 50 Prozent der Gleichstellungsbescheid nach § 68 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX erforderlich.

Ihre Online-Bewerbung schicken Sie bitte an: bewerbung(at)zv-kvs.de

Hoheitliche Aufgabe

Verkehrsüberwachung im Auftrag von Städten und Gemeinden

Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Im Rahmen des Gesetzes über die kommunale Zusammenarbeit übernimmt er für seine Mitglieder die hoheitliche Aufgabe, Ordnungswidrigkeiten nach § 24 des Straßenverkehrsgesetzes zu ahnden und zu verfolgen. Das gilt für Ordnungswidrigkeiten, die im ruhenden Verkehr festgestellt werden oder die Verstöße gegen die Vorschriften über die zulässige Geschwindigkeit von Fahrzeugen betreffen (§ 88 Abs. 3 Nr. 3 Zuständigkeitsverordnung). Dies macht er in gleicher Weise wie die Dienststellen der Bayerischen Landespolizei.

Aufsicht & Kontrolle

Aufsicht

Die Rechts- und Fachaufsicht über den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz liegt bei der Regierung der Oberpfalz.

Finanzkontrolle

Der Bayerische Kommunale Prüfungsverband (BKPV) kontrolliert regelmäßig die Wirtschaftsführung des Zweckverbands Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz. Bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben ist der BKPV nur dem Gesetz unterworfen. Er hat seinen Sitz in München.

Unser Verband

Sie sprechen mit einer Behörde

Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wurde im November 2014 in Amberg und die angrenzenden Regierungsbezirke (vgl. nachfolge Karte des Verbandsgebiets) gegründet. Unser Verbandsgebiet erstreckt sich über die gesamte Oberpfalz. Als interkommunale Behörde haben wir keine Gewinnerzielungsabsicht. Alle vereinnahmten Verwarnungs- und Bußgelder leiten wir zu hundert Prozent an die Kommunen weiter.

Unser oberstes Ziel ist es, die Verkehrssicherheit für die Bürgerinnen und Bürger im Verbandsgebiet zu erhöhen. Hierfür übertragen uns unsere Mitglieder die hoheitliche Aufgabe, Ordnungswidrigkeiten nach § 24 Straßenverkehrsgesetz zu verfolgen und zu ahnden. Dies geschieht in gleicher Weise wie durch die Dienststellen der Bayerischen Landespolizei. Zur Erfüllung unserer Aufgaben beschäftigen wir keine privaten Subunternehmer.

Hervorragend ausgebildete Mitarbeiter

Unsere Beschäftigten werden an der Bayerischen Verwaltungsschule intensiv auf ihren Einsatz vorbereitet. Die Ausbildung endet mit der Zertifizierung zum geprüften kommunalen Verkehrsüberwacher. Für Kommunen und Bürger bedeutet das eine hohe Qualität in der Überwachungsarbeit und Rechtssicherheit.

Verbandsführung

Verbandsvorsitz

Als Verbandsvorsitzender und Oberbürgermeister der Stadt Amberg trägt Michael Cerny die politische Verantwortung für das Handeln des Zweckverbands.

Tel.  + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 0
E-Mail: geschaeftsleitung@zv-kvs.de

Als gewählter Stellvertreter vertritt Siegfried Böhringer den Verbandsvorsitzenden in allen Belangen. Er gab bereits im Jahr 2008 den Anstoß zur Gründung des Zweckverbands.

Tel.  + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 0
E-Mail: geschaeftsleitung@zv-kvs.de

Geschäftsführung

(Abb. Fr. Hannich)

Frau Hannich leitet hauptamtlich das Rechtsamt der Stadt Amberg. Nebenamtlich unterstützt sie den Zweckverband als Geschäftsführerin.

Tel.  + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 0
E-Mail: geschaeftsleitung@zv-kvs.de

Geschäftsstellenleitung

((Abb. Herr Köckritz))

Die Leitung der Geschäftsstelle in Amberg obliegt Maximilian Köckritz. Er ist verantwortlich für das operative Geschäft sowie den weiteren Ausbau des Zweckverbands.

Tel. + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 0
E-Mail: geschaeftsleitung@zv-kvs.de

Wir sind gerne für Sie da

Zweckverband Kommunale
Verkehrssicherheit Oberpfalz
Schlachthausstraße 6 | 92224 Amberg
Telefon: + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 10
Fax: + 49 (0) 96 21 / 37 60 00 – 23
E-Mail: geschaeftsleitung@zv-kvs.de
www.zv-kvs.de